Betonbauer/in

Der Beruf des Beton- und Stahlbetonbauers hat sich aus den Berufen Maurer und Zimmerer entwickelt. Als Experte in Sachen Beton ist er dann gefragt, wenn Beton- oder Stahlbetonkonstruktionen besonders hohen Anforderungen genügen müssen, z.B. bei Brücken, Hallen oder Hochhäusern.

Sein Arbeitsgebiet reicht von der Herstellung der Schalung über die Vorbereitung und Einbringung der Betonstahlbewehrung bis hin zum Betonieren, Ausschalen und Nachbehandeln des Betons. Um den richtigen Beton für den gewünschten Zweck auszuwählen, sind gründliche Materialkenntnisse erforderlich. Der Beton- und Stahlbetonbauer kennt sich deshalb genau aus mit den verschiedenen Betonarten, Festigkeitsklassen und Qualitätsanforderungen. Technisches Verständnis, handwerkliches Geschick und räumliches Vorstellungsvermögen sind für den angehenden Betonbauer von Vorteil.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Aufstiegschancen: Als Spezialist ist der Beton- und Stahlbetonbauer sehr gefragt. Der Aufstieg zum Vorarbeiter, Werkpolier, Polier und Meister bietet bei entsprechender Eignung interessante berufliche Perspektiven. Außerdem steht nach einigen Jahren Berufspraxis und Weiterbildung der Weg zum Abteilungsleiter, Betriebsleiter, Geschäftsführer oder selbstständigen Unternehmer offen.

Eine detailierte Beschreibung dieses Berufsbildes finden Sie hier.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok