Exkursion Wienerberger Ziegelwerke Malsch

Letzte Woche hat das zweite Lehrjahr das Ziegelwerk der Fa. Wienerberger in Malsch besucht.
 

Nach einer kleinen Sicherheitsunterweisung gab es eine theoretische Einweisung zum Werk und den unterschiedlichsten Ziegelsteinen. Danach ging es sofort los mit der Führung durch die Produktionsstätte. Angefangen beim Rohstofflager, über die Mischanlagen und Formpressen der Steine, bis hin zum Brennofen und dem verpacken der Steinpaletten, wurde alles bis ins Detail gezeigt und erklärt.

Im Anschluss an das Mittagessen ging es an das Praxisseminar. Angefangen wurde mit einem Produkt von Wienerberger, dem „Nivellierboy“. Nachdem die Anlegeschicht fertig war, kam der Mörtelschlitten zum Einsatz. Millimetergenaues Auftragen der Lagerfugen ist dank dem Schlitten innerhalb kürzester Zeit möglich gewesen, weshalb die Azubis sofort mit dem setzen der Poroton-Hochlochziegel (Hlz), beginnen konnten. Es wurden Tipps und Tricks zum schnellen und fachgerechten Mauern, gezeigt, vorgestellt und angewandt. Der letzte Punkt des Seminars bezog sich auf die richtige Abdichtung der Hlz-Mauerwerke im Rohbau gegen Beton und Regen.